Mit der Teilerichtmachine Peak Performer lassen sich auch dicke Bleche hochpräzise richten (Quelle: KOHLER Maschinenbau GmbH)

KOHLER positioniert Peak Performer an der Spitze

Neue Generation der Teilerichtmaschine verarbeitet bis zu 50 % dickere Bleche.

KOHLER hat die bewährte Teilerichtmaschine Peak Performer umfassend weiterentwickelt und erzielt damit eine signifikante Leistungserhöhung im Richtbereich der Maschinenfamilie. Bei gleicher Streckgrenze des Materials richtet sie jetzt bis zu 50 % dickere Bleche mit der bekannten Präzision und positioniert sich damit mit deutlichem Abstand an der Spitze des Marktes.

Als ein weltweit führendes Unternehmen für richttechnische Lösungen in der industriellen Blechverarbeitung prägt die KOHLER Maschinebau GmbH mit Sitz im badischen Lahr regelmäßig die Branche durch kundenorientierte Innovationen. Den neuesten Fortschritt präsentiert KOHLER mit der Weiterentwicklung der in Serie gefertigten Teilerichtmaschine Peak Performer, die nun bis zu 50 % dickere Bleche richtet. Die neue Generation wartet neben dem erweiterten Arbeitsbereich jetzt mit wendbaren Richtwalzen auf sowie mit einem überarbeiteten Antriebskonzept. Mit der bewährten und wirtschaftlichen elektromechanischen Richtspaltregelung GAP-Control und dem intelligenten 4-Punkt-Überlastschutz sorgt die Peak Performer Teilerichtmaschine darüber hinaus in der Blechverarbeitung für höchste Präzision und Effizienz.

Produkt Highlights:

  • Wendbare Richtwalzen mit längerer Lebensdauer
  • Neuer Gruppenantrieb für weniger Verschleiß und höheren richtbaren Querschnitt
  • Intuitive und einfache Benutzerführung
  • Remote Diagnostics Interface zur Abfrage von Statusinformationen über IP-Netzwerk
  • Elektromechanische Richtspaltregelung GAP-Control ohne Hydraulik
  • Überlastschutz verhindert Ausschuss und Maschinenschäden

 

Halle 1, Stand 1609 / Halle 8, Stand 8305